Besser kann ein Schuljahr nicht enden – Jugendreisen im Sommer

zwei_jugendlicheWieder mal endet ein Schuljahr, in dem reichlich gebüffelt und so mancher Rückschlag verarbeitet werden musste. Nicht nur bei den Noten auf dem Zeugnis erleben einige so manch böse Überraschung. Nein, schon die Ergebnisse einzelner Klausuren wurden zur wahren Bewährungsprobe für die eigenen Nerven. Gut ist es da, wenn man zwischen den Schuljahren die Chance bekommt, auch einmal so richtig durch zu schnaufen, all den Stress zu vergessen und endlich einmal vom Alltag abzuschalten. Viele Jugendliche machen das auf einer von vielen Jugendreisen im Sommer, bei denen sie die Facetten Spaniens, Italiens, Kroatiens oder auch Ungarns erleben.

Mehr Sinn als man denkt

Wenngleich Jugendreisen häufig einen schlechten Ruf genießen, weil sie als blanker Geldrauswurf deklariert werden, lassen sich die vielen Vorteile einer derartigen Reise doch nicht von der Hand weisen. Selbstverständlich macht es auch Sinn, mit den Eltern zu verreisen. Man profitiert dabei in jedem Fall. Bei Jugendreisen aber kommen einzelne Faktoren hinzu, die Mama und Papa niemals gewährleisten können. Dazu zählt unter anderem der für die Entwicklung hilfreiche Austausch mit Gleichaltrigen. Auch das Sammeln eigener Erfahrungen, die freie Entfaltung und die Schulung persönlicher Kompetenzen wie Verantwortungsbewusstsein, Selbstvertrauen und Teamgeist werden durch den Umgang mit anderen Teilnehmern sichtlich verbessert.

Das Internet als richtungsweisende Hilfe

Ohne Frage sollte man die Wahl der richtigen Urlaubsreise genau bedenken und sich vorab bestens über das jeweilige Reiseziel und die Inhalte des Anbieters informieren. Das Internet dient hier als wichtige Stütze, weshalb man Jugendreisen online buchen sollte. Erkennen lassen sich seriöse Unternehmen unter anderem daran, dass sie viele Infos zu den Abläufen, individuellen Reisekriterien und dem jeweiligen Ziel liefern. Wie setzt sich der Preis zusammen, wie werden die Betreuer auserwählt und was erwartet einen vor Ort. Die Klärung dieser Fragen erfolgt meist aufgrund ordentlich dargestellter Homepages. Die eine oder andere bietet dort auch einen Vergleich einzelner Reisen an, so dass jeder die richtige Jugendreise für sich finden kann.

Foto: klickerminth – Fotolia

Ähnliche Beiträge: